5 Gründe warum es sich lohnt, seine Stärken UND seine Schwächen zu kennen

Oft werde ich gefragt, ob es besser sei, seine Stärken zu stärken oder seine Schwächen zu minimieren. Die Antwort liegt im bewussten "Sowohl-als-auch". Deshalb teile ich heute

5 Gründe, warum es sich lohnt, seine Stärken UND seine Schwächen zu kennen.

1) Stärken zu stärken ist wie ein Produktivitätsbooster

Stärken zu stärken heisst, sich auf das zu konzentrieren, was uns leicht fällt, worin wir schneller sind als andere, bessere Ergebnisse erzielen und bei all dem auch noch Freude an der Aufgabe haben. Natürlich lohnt es sich da, sich seiner persönlichen Stärken bewusst zu sein und sie für sich und seine Ziele zu nutzen. Wenn du mit den Dingen starten würdest, die du gern machst und dir leicht von der Hand gehen- würdest du nicht viel produktiver sein?

2) Seine Stärken ständig weiter zu entwicklen, ist wie ein Dauer-Flow Erlebnis

Stärken basieren auf unseren Talenten....

Weiterlesen....

10 Punkte, wie Workshops und Trainings während der Corona Zeit stattfinden können

Corona hat Trainer, Teilnehmer und Auftraggeber von Seminaren und Weiterbildungen vor viele Fragen gestellt. Einige Veranstaltungen konnten digital abgebildet werden. Die Mehrzahl an Veranstaltungen fanden gar nicht erst statt. Jedoch erfolgten auch Präsenzseminare und Weiterbildungen unter besonderen Rahmenbedingungen, die die jeweils geltenden Maßnahmen und Beschränkungen berücksichtigten und damit aktuell für die Trainingsumsetzung und für die Zukunft nützlich sind und sein werden.

Wir teilen in diesem Artikel unsere Erfahrungen und Überlegungen, wie wir Trainings angepasst und teilweise ganz neu gedacht haben. Zudem stellen wir Maßnahmen vor, die wir getroffen haben und wie wir mit der Situation in der Rolle des Trainers umgegangen sind.

Grundlage und Leitfaden der Überlegungen sind die Qualitätsdimensionen, die für Trainings in jeder Hinsicht gelten: Strukturqualität, Prozessqualität und...

Weiterlesen....

Persönliche Kompetenz: Durchhaltevermögen - Wie du dich durch den Zugang zu deinen Ressourcen in schwierigen Zeiten nicht verlierst.

Die aktuelle Situation trifft ganz unterschiedliche familiäre und persönliche Situationen. Wie geht es gerade der kleinen Familie, in der beide Eltern im Homeoffice arbeiten mit einem oder zwei Kindern, zusammen im Haus mit den Großeltern lebend? Wie geht es der gleichen Familie ohne die Großeltern? Wie geht es der gleichen Familie, wenn die Eltern nicht angestellt sondern selbstständiger Unternehmer sind? Einzelhändler? Gastronomen? Künstler? Wie geht es den allein erziehenden Müttern und Vätern im Homeoffice? Wie geht es ihnen, wenn sie zudem alleinverdienend sind? Wie geht es der oder dem alleinstehenden Alleinverdiener? Wie, wenn er selbstständig ist? Wie geht es denjenigen, die gerade auf Jobsuche sind?

Diese Aufzählung trifft sicherlich nur einen Bruchteil der möglichen Situationen, denn jede Person ist in ihrer Situation einzigartig und individuell gefordert. Was jetzt gefragt ist, ist Durchhaltevermögen.

...

Weiterlesen....

Die Zauberformel zur Zielerreichung: 3 Schritte um deine Ziele zu erreichen

Sich Ziele zu setzen ist ein zentrales Werkzeug, um Motivation zu erzeugen, der Weg, diese Ziele auch tatsächlich zu erreichen ist jedoch durch viele Hürden gekennzeichnet: Der Alltag kommt dazwischen, das Tagesgeschäft verlangt Aufmerksamkeit, Prioritäten verschieben sich und, und, und.....

Um die Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung deutlich zu erhöhen, sind die folgenden drei Schritte nachweislich hilfreich, weshalb ich sie hier gern teile:

Schritt 1: Sichtbarkeit herstellen

Ziele wollen sichtbar sein, um erreicht zu werden. Denn, wenn sie erreicht sind, sind sie vorwiegend auch sichtbar, richtig?

Ein altes Sprichwort von Kartenspielern besagt: „Wer schreibt der bleibt“,  es gilt auch bis heute in vielen anderen Bereichen. Denkt man beispielsweise an die notwendige Schriftform von Verträgen, Qualitätsdokumentationen, medizinische und technische Aufzeichnungspflichten, usw.). Aufschrieben macht ein Ziel sichtbar und...

Weiterlesen....

Kompetenzen in Zeiten des HomeEYERYTHING - 5 Strategien, um HomeEVERYTHING zu meistern

Homeoffice- Homeschool- Homelunchroom- Homegym - HomeEVERYTHING???

Es ist ein Märchen, dass wir aktuell genauso produktiv sein können, wie in Zeiten von Kinderbetreuung, Schule und die Unterstützung von Großeltern und Babysittern.

Wir sind gefordert, müssen uns neu organisieren, jeden Tag neu prüfen, ob die Tagesstruktur, die gestern für die HomeEVERYTHING-Familie funktioniert hat, heute auch noch funktioniert, oder ob wir einen anderen Weg einschlagen müssen. Dafür sind Ideen, wie es funktionieren könnte, Ideen, wie es bei anderen funktioniert und Ideen, die vielleicht zunächst  merkwürdig erscheinen, aber zumindest eine Option darstellen, notwendig. Die gute Nachricht ist: all das ist, rein formal gesehen, Kompetenzaufbau!

Wer im Homeoffice schon auf Erfahrungen zurückgreifen kann, ist aktuell wahrscheinlich im Vorteil. Andere starten gerade erst und erproben verschiedene Strategien und freuen...

Weiterlesen....

Ziele- Erkenntnisse aus der Zielpsychologie: Der Ziel-Mix macht's

Ziele haben eine großen Einfluss auf menschliches Handeln, sie sind wesentlicher Auslöser von Motivation ( Elliot & Freyer, 2008).

Das Thema Ziele begegnet mir immer wieder sowohl in Coachings als auch in Trainings, wenn es um die Umsetzungsplanung geht. 

Spätestens seit Peter Drucker ist bekannt und populär, dass sich Ziele gut eignen, um das eigene Verhalten auf ein Ziel hin auszurichten. Ziele sind in vielerlei Hinsicht attraktiv: Du weisst, was Du willst, Du weisst, wann Du es erreichen möchtest und was sich bei Zielerreichung verändert haben soll. Das klingt alles ganz einfach und irgendwie auch praktisch. Demnach nutzen Organisationen gerne Managementmethden wie Management by Objectives (MbO) oder  Objectives and Key Results (OKR), um Organisationsziele zu erreichen und Handlungsmotivation der Mitarbeiter zu erzeugen.

Warum nur, ist es dann dennoch oft so schwierig, Ziele zu erreichen?

Ich bin überzeugt, ein Grund...

Weiterlesen....

Performance- was bedeutet Performance?

Herr Pfau schlägt sein Rad um zu beeindrucken- und um sein Ziel zu erreichen, Frau Pfau zu finden. Die Analogie zu Performance könnte nicht offensichtlicher sein. Er bringt sich in Form, um sein Ziel zu erreichen und ruft im richtigen Moment zielförderndes Verhalten ab. Wahrscheinlich weiss er, dass ein Rad die richtige Kompetenz ist, um sein Ziel zu erreichen, wahrscheinlich hat er das bereits ein paar mal geübt und kann nun mühelos in voller Pracht erscheinen.

In unsere Berufswelt übertragen sieht es ein wenig komplexer aus: Kennen wir immer das Ziel? Und unsere Motivation? Und bilden diese Komponenten dann unseren Leistungswillen und unsere Leistung ab? Ein Blick auf die Definition von Performance gibt Aufschluss:

Der Begriff der „Performance“ ist, je nach Disziplin, die betrachtet wird, unterschiedlich definiert. Allgemein verbinden wir wohl Synonyme wie Leistung, Handlung, oder Umsetzung mit dem Begriff.

Die Sportwissenschaft...

Weiterlesen....
Close

Post für dich

Bitte trage deinen Namen und deine E- mail- Adresse ein und bestätige diese, sodass du Post von mir bekommen kannst. Ich freue mich, mit dir in Kontakt zu bleiben.

Bis dahin: Lebe.Lerne.Wachse.